Geldanlagen: Diese Alternativen gibt es

Sein Geld richtig anlegen und auch einen Nutzen aus den Einkünften zu erzielen wird immer schwieriger. Denn nie waren die Zinsen und Rendite für die Spareinlagen und Versicherungen geringer als zurzeit. Daher sollten Sie, wenn Sie Ihre Spareinlagen einträglich anlegen möchten, sich vorab genau informieren. Vor allem sollten Sie vorher abwägen, was Ihnen persönlich wichtiger ist. Soll Ihr Geld sicher angelegt sein, auch wenn die Zinserträge nicht so hoch ausfallen oder möchten Sie schnell viel Geld verdienen, nehmen hier aber unter Umständen auch Kapitalverluste in Kauf? Für beides gibt es die sinnvollen Geldanlagen.

Wie investieren Sie Ihr Geld richtig?

Jede Geldanlage hat ihre Vor- und Nachteile, daher ist es wichtig, wenn Sie sich vor der Entscheidung ein wenig Zeit nehmen und die verschiedenen Geldanlageformen unter die Lupe nehmen. Immer gut ist es, wenn Sie Ihr ganzes Geld nicht in nur eine einzige Anlage stecken, sondern die verschiedenen Geldanlageformen mischen und Ihr angelegtes Geld somit streuen. Dadurch wird das Risiko mit der gewählten Geldanlageform eventuell baden zu gehen um ein vielfaches geringer. Folgende Geldanlagen werden Ihnen daher hier vorgestellt:

  • Tagesgeld oder Festgeld
  • Investmentfonds
  • Aktien
  • Anleihen
  • Renten- und Lebensversicherungen
  • Gold
  • Zertifikate

Tages- und Festgelder

Diese Geldanlagen gehören zu den festverzinslichen Anlagen und ist zurzeit damit nicht besonders erträglich, wenn Sie ein neues Anlagekonto eröffnen möchten. Das Tagesgeld kann im Zins schwanken, bei den Festgeldern ist der Zinssatz für einen bestimmten Zeitraum festgelegt und gewährleistet. Die Sicherheit Ihrer Geldanlage ist hierbei jedoch sehr hoch, da in der Regel das Kapital staatlich garantiert wird und Sie hier nur eventuelle Zinsverluste in Kauf nehmen müssen. Jedoch ist gerade bei langen Laufzeiten nur eine geringe Verzinsung garantiert. Festgeld kann ohne Zinsverlust nicht vorab gekündigt werden, über Tagesgeld kann zwar jederzeit verfügt werden, jedoch sind hier auch die Zinsen viel geringer.

Jetzt zum Tagesgeldvergleich

Investmentfonds

Investmentfonds sind sehr sicher und ein Totalverlust des Kapitals ist hier fast ausgeschlossen. Denn hierbei sammelt eine Kapitalgesellschaft die Geldanlage vieler Kunden und erwirbt hiermit verschiedene Aktien, Immobilien und Anleihen. Diese werden sodann von einem professionellen Team verwaltet, so dass hierbei kein großes Risiko besteht. Jedoch besteht hier auch immer die Frage, ob es sich lohnt, so hohe Gebühren dafür zu bezahlen, dass das Kapital verwaltet wird.

Aktien

Kaufen Sie Aktien, können Sie gewinnen oder verlieren. Bei Aktien handelt es sich um Anteile an einem Unternehmen, die fallen können, wenn dieses Unternehmen Verluste schreibt, aber auch gleichzeitig einen Gewinn in Form einer Dividende erzielen können, wenn das Unternehmen am Ende des Jahres einen Überschuss erzielt. Daher sollten Sie hier auch nur Aktien von solchen Unternehmen kaufen, die stabil und sicher sind und vor allem auch hier wieder streuen. Also nicht das ganze Kapital in die Aktien von nur einem Unternehmen investieren, sondern Aktien von verschiedenen Anbietern aus verschiedenen Wirtschaftsregionen und Branchen kaufen.

Anleihen

Hierbei handelt es sich um Wertpapiere, die ein Staat, Unternehmen oder auch eine Kommune als Schuldner dem Käufer ausstellt, der diesen somit in Höhe des Kaufpreises dem Schuldner Geld leiht und hierfür Zinsen bekommt. Eine regelmäßige Zinszahlung wird hier garantiert und am Ende der Laufzeit erhält der Käufer auch sein zuvor eingezahltes Kapital wieder. Natürlich kann es auch passieren, dass ein Schuldner Pleite geht und somit auch das eingezahlte Kapital verloren ist. Wollen Sie ganz sicher gehen, dann kaufen Sie Anleihen von stabilen Ländern, wie etwa der Bundesrepublik Deutschland, die sogenannten Bundeswertpapiere.

Mehr zur Anleihe

Renten- und Lebensversicherungen

Eine Versicherung sollten Sie auf jeden Fall dann abschließen, wenn Sie für das Alter vorsorgen möchten. Der Unterschied zwischen der privaten Rentenversicherung und der Lebensversicherung liegt darin, dass die Rentenversicherung mit dem Zeitpunkt des Todes des Versicherten auch die Zahlungen einstellt. Bei der Lebensversicherung werden auch die Angehörigen in einem solchen Fall abgesichert. Beide Anlageformen gelten als sehr sichere Formen, sein Geld günstig und stabil anzulegen, jedoch sind auch hier die Rendite in den letzten Jahren immer mehr gesunken.

Anlage in Gold

Wer in Edelmetalle, wie zum Beispiel Gold investiert, ist immer noch auf der sicheren Seite. Denn Gold wird nie einer Inflation unterliegen. Jedoch wirft die Goldanlage auch keinerlei Zinsen ab und für die Lagerung müssen Sie Kosten bezahlen. Wollen Sie auf Gold setzen, dann können Sie sich hier zwischen Barren und Münzen entscheiden, wobei die Münzen durchaus auch als Zahlungsmittel geeignet sind und als solches auch akzeptiert werden. Goldschmuck hingegen ist jedoch eine schlechte Anlage und lohnt sich nicht, da hier bei einem Verkauf nur der Materialwert zählt und dieser meist geringer ist, als der Schmuck vorab gekostet hat.

Mehr zu Gold

Zertifikate

Mit Zertifikaten können Sie als Käufer in fast alles investieren und zum Beispiel Aktien von Ländern und Regionen erwerben oder in einzelne Branchen oder Rohstoffe Ihr Kapital investieren. Mit diesen sogenannten Inhaberschuldverschreibungen können Sie unter Umständen aber auch Ihr ganzes Kapital verlieren, wenn der Emittent zahlungsunfähig wird. Zertifikate sind daher eigentlich nur etwas für Profis und für Kleinanleger nicht geeignet, denn das Thema der Zertifikate ist sehr komplex und Sie sollten sich schon lange vorher mit diesem Thema auseinandergesetzt haben.

Sie sehen, es gibt viele Geldanlagen auf dem Markt, doch Sie sollten vorher genau abwägen, wie die von Ihnen gewünschte aussehen sollte. Soll diese sicher sein, wählen Sie Festzins- oder Tagesgeldkonten, Renten- oder Lebensversicherung bei denen Sie nicht so viel Zinsen oder Rendite erwarten können. Bei Goldanlagen, Investmentfonds oder Anleihen sind Sie ebenfalls auf der sicheren Seite. Dagegen stehen der Handel mit Aktien und Zertifikaten, mit denen Sie zwar große Gewinne erreichen können, dagegen aber genauso hohe Kapitalverluste bis hin zum Totalverlust einfahren können.

Gut Beraten

Tagesgeld-Berater

Ihre Vorteile

  • Viele Testsieger im Vergleich
  • Attraktive Zinsen
  • Volle Flexibilität
  • Sichere Geldanlage
  • Umfassender Marktüberblick

So geht's

  1. Anlagebetrag eingeben
  2. Anlagedauer wählen (so werden Neukundenangebote beim Zinsertrag eingerechnet)
  3. Beste Tagesgeldzinsen auswählen
  4. Tagesgeldkonto einfach online eröffnen